vvisotschnig

/vvisotschnig

About vvisotschnig

This author has not yet filled in any details.
So far has created 5 blog entries.

Pendler-Abo für neue Mobilität im ländlichen Raum

Mit dem „ISTmobil“ stellt die Steirische Pendlerinitiative ein Modell für den öffentlichen Verkehr vor.

Die Verantwortlichen des „ISTmobil“ wollen mit Franz Gosch (2.v.l.) und Franz Haberl (4.v.l.) einen weiteren Meilenstein in der Pendlerinitiative setzen. Diese steirische Pendlerinitiative könnte zum Modellfall für ganz Österreich werden: Es geht um ein Mobilitätskonzept für die Regionen, das einerseits nachfrageorientiert agiert, andererseits so schlank aufgestellt ist, dass es sowohl für den Fahrgast, als auch für Gemeinden und Land leistbar ist.

Überarbeiteter Pendlerrechner jetzt online!

Die Pendlerinitiative mit Obmann Franz Gosch hat sich mit zahlreichen Verbesserungsvorschlägen beim Pendlerrechner durchgesetzt: „Wir erwarten nun faire Verhältnisse für Pendlerinnen und Pendler“.

Pendlerreport 2016

Historischer Höchststand an Pendlern in der Steiermark! Pendler fordern billigere Öffis, Fahrgemeinschaften fördern! Mehr als 61% der Erwerbstätigen, das sind rund 350.000 steirische Arbeitnehmer/innen, arbeiten nicht in ihrem Wohnort und müssen zum Teil erhebliche Strecken auf sich nehmen, um auf den Arbeitsort zu gelangen. Jeder Zweite legt eine Distanz von mehr als 20 km zurück, fast 50.000 Beschäftigte pendeln mehr als 100 km zur Arbeit.

AK-Vizepräsident Franz Gosch: Appell an alle Pendler!

“Die hart erkämpften Förderungen unbedingt ausschöpfen!“ Das Geld liegt bereit.

Pendlerbeihilfe wird um zwei Jahre verlängert

"Ein wichtiger Erfolg für die steirischen Pendler”, freut sich AK-Vizepräsident und Pendlerinitiative-Obmann Franz Gosch. Die Pendlerbeihilfe des Landes und der AK wird um weitere zwei Jahre verlängert, angepasste Einkommensgrenzen bringen eine durchschnittliche Erhöhung der Pendlerbeihilfe um zehn Euro.